Fußpilz macht sich bei Diabetes durch trockene Haut bemerkbar

Typischerweise tritt Fußpilz zwischen den Zehen auf, juckt und schuppt. Anders bei Diabetes. „Hier macht sich der Pilz vor allem durch trockene Haut an Fußsohlen, Fußrändern und Fersen bemerkbar“, sagt der Dermatologe Professor Peter Mayser aus Gießen im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. Wegen der dicken Hornschicht wirken Pilz-Mittel zum Auftragen an diesen Stellen oft nicht richtig. Die Alternative für diese Patienten sind verschreibungspflichtige Medikamente. Damit der Pilz nicht wiederkommt, sollte man seine Schuhe desinfizieren und beim Waschen von Strümpfen, die keine hohen Temperaturen vertragen, Wäsche-Hygienespüler verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.