Meine Cellulite ist kein Problem – oder vielleicht doch?

Die Dellen an Armen, Schenkeln und Po gelten als Albtraum jeder Frau. Doch die Betroffenen geben sich selbstbewusst, zumindest auf den ersten Blick. In einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ erklären 71,9 Prozent von ihnen, Cellulite hätten doch viele Frauen, deshalb würden sie die Knubbel auf der Haut nicht besonders stören. Ganz so locker ist der Umgang mit der so genannten „Orangenhaut“ jedoch nicht bei allen. Immerhin fast jede vierte (23,5 Prozent) betroffene Frau bezeichnet diese als ihren größten Schönheitsmakel.

Deutlich mehr als die Hälfte (58,8 Prozent) der Betroffenen versucht in der Öffentlichkeit Körperpartien mit Cellulite möglichst abzudecken. Viele unternehmen auch etwas gegen die Hautwölbungen. Damit diese nicht schlimmer werden, achtet zum Beispiel etwa jede zweite (48,8 Prozent) Betroffene auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung, jede Fünfte (22,1 Prozent) macht gezielt Sport. Weniger beliebt sind Cremes und Pillen. Solche immer wieder im Kampf gegen die Veränderungen der Hautoberfläche auszuprobieren, erklären nur 10,7 Prozent der Betroffenen. Nicht zu unterschätzen ist hinsichtlich eines entspannten Umgangs mit Cellulite der Partner, so ein weiteres Ergebnis der Studie. Neun von zehn (90,2 Prozent) der betroffenen Frauen mit Partner berichten, dieser gebe ihnen das Gefühl, dass ihn die Knubbel und Dellen nicht stören.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1934 Personen ab 14 Jahren, darunter 443 Frauen mit Cellulite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.