Mal ist es der Käse, mal die Wurst, zuletzt war es das Gemüse: Es scheint fast, als jage ein Lebensmittelskandal den nächsten. Nur allzu verständlich, dass die Deutschen am liebsten das essen, was aus ihrer eigenen Umgebung kommt. Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“ kaufen zwei Drittel (66,6 %) der Bevölkerung bevorzugt Produkte aus ihrer Heimatregion.

Frauen legen dabei einen deutlich größeren Wert auf die Herkunft ihrer Speisen und Getränke (70,8 %) als Männer (62,2 %). Auch die älteren Befragten sind von den heimischen Lebensmitteln sehr angetan (Ab-50–Jährige: 76,5%), während die Jüngeren diesem Aspekt weniger Bedeutung beimessen (20- bis 39-Jährige: 53,4 %).

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.969 Männern und Frauen ab 14 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.