Gesundheitsvorsorge ist vielen Deutschen wichtig, den Frauen mehr als den Männern. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage der „Apotheken Umschau“. Demnach achten 62,0 Prozent der Befragten besonders darauf, regelmäßig ihren Arzt für einen Gesundheits-Check aufzusuchen, von den weiblichen Studienteilnehmerinnen sogar 69,0 Prozent (Männer: 54,6 Prozent). Zwei Drittel (65,8 Prozent) geben an, mindestens alle ein bis zwei Jahre die für ihr Alter vorgesehenen Vorsorgeuntersuchungen durchführen zu lassen.

Auch hier liegt der Anteil bei den Frauen mit 74,4 Prozent deutlich höher als bei den Männern (56,8 Prozent). Hinsichtlich der ermittelten Werte und deren Interpretation scheinen sich viele Menschen ganz auf ihren Arzt zu verlassen, so ein weiteres Ergebnis der Studie. Denn nur ein relativ kleiner Teil kennt seine aktuellen Blutdruck- (38,9 Prozent), Cholesterin- (25,2 Prozent) oder Blutzucker-Werte (17,2 Prozent).

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2008 Personen ab 14 Jahren, darunter 1030 Frauen und 978 Männer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.