Beim ersten großen Beziehungskrach aufgeben oder bei einer heftigen Krise alles hinwerfen – das kommt für die Deutschen offenbar nicht so schnell in Frage. Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“ wäre ein Großteil der Bundesbürger (94,0 %) immer bereit, für seine Partnerschaft oder seine Ehe auch in schwierigen Zeiten zu kämpfen. Dabei zeigen Männer wie Frauen vollen Einsatz für die Beziehung (Männer: 94,8 %; Frauen: 93,3 %).

Zwei Drittel (67,5 %) glauben auch fest an die Liebe, die ein Leben lang hält. Vor allem die Befragten, die gerade in einer festen Partnerschaft leben, sind sich sicher, dass sie bis ans Ende ihrer Tage mit ihrem jetzigen Partner zusammenbleiben werden (77,0 %). Gleichzeitig monieren die meisten Befragten (89,0 %), dass sich viele Paare heutzutage viel zu schnell trennen, anstatt in ihrer Partnerschaft Kompromisse einzugehen und gemeinsam auch schlechtere Zeiten durchzustehen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.028 Personen ab 16 Jahren, darunter 1.040 Frauen und 988 Männer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.