In ausgewählten Supermärkten in ganz Deutschland liegt ab dieser Woche ein Faltblatt mit dem Titel „Frisches Gemüse – gesund und sicher“ aus. Darin gibt die Kampagne „5 am Tag“ Tipps zum Verzehr von Gemüse und informiert über die wichtigsten Kontrollmaßnahmen. Ziel ist es, das Vertrauen der Verbraucherinnen und Verbraucher in die Sicherheit von Obst und Gemüse zu stärken. Die Publikation hat eine Auflage von gut fünf Millionen Exemplaren und wird vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert. Zeitgleich geht bundesweit ein Radiospot auf Sendung.

„Gemüse, das in Deutschland in den Handel kommt, ist immer ein gesunder Genuss“, erklärt Helmuth M. Huss von „5 am Tag“. „Gemeinsam mit den Branchenverbänden aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien wollen wir den Deutschen mehr Lust auf Tomate, Gurke und Salat machen“, so Huss weiter.

Die bundesweite Infokampagne war Mitte August mit einem Presse-Event vor dem Brandenburger Tor in Berlin im Beisein von Dr. Robert Kloos, Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, gestartet.

Hintergrundinformationen zur 5 am Tag-Kampagne

5 am Tag ist eine Gesundheitskampagne, die sich dafür engagiert, dass die Menschen täglich fünf Portionen Obst und Gemüse essen – das entspricht einer Menge von 650 Gramm für Erwachsene. Die deutsche 5 am Tag-Kampagne ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Zu den Mitgliedern gehören renommierte wissenschaftliche Fachgesellschaften wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und die Deutsche Krebsgesellschaft, Krankenkassen, Ministerien, Stiftungen sowie zahlreiche Partner aus der Wirtschaft. Die Kampagne wird seit 2002 von der Europäischen Union und seit Herbst 2009 außerdem vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mitfinanziert. Die Aussagen der 5 am Tag-Kampagne werden kontinuierlich von einem Expertengremium auf ihre wissenschaftliche Begründung und Richtigkeit überwacht. Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie das Bundesministerium für Gesundheit sind Schirmherren der 5 am Tag-Kampagne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.