Im Wartezimmer des Arztes sind privat und gesetzlich versicherte Patienten ziemlich gleich. Durchschnittlich müssen sie 29 Minuten warten, bis sie vom Hausarzt ins Sprechzimmer gebeten werden. Bei Fachärzten dauert es drei Minuten länger, berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf eine Studie der TU Dresden für den Verband der niedergelassenen Ärzte. Unter den 5500 Befragten warteten die Kassenpatienten im Vergleich zu privat Versicherten im Durchschnitt nur 1,5 Minuten länger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.