Die Geschlechtskrankheit Gonorrhö – umgangssprachlich meistens Tripper genannt – hatte mit der Antibiotika-Ära ihren Schrecken verloren, weil sie seither gut behandelbar ist. Jetzt haben Forscher aber in Japan einen Erreger aufgespürt, der allen üblichen Medikamenten gegenüber resistent ist, berichtet die „Apotheken Umschau“.

Sie fürchten, dass sich der Stamm weltweit ausbreiten könnte, ohne dass er angemessen bekämpft werden kann. Schätzungsweise 20000 Menschen stecken sich jährlich in Deutschland mit dem Tripper an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.