225 Milliarden Euro verliert die deutsche Volkswirtschaft jährlich durch Mitarbeiter im Krankenstand, berichtet die „Apotheken-Umschau“ unter Berufung auf die Felix-Burda-Stiftung. Firmen könnten mit jedem Euro, den sie in die betriebliche Gesundheitsvorsorge investieren, zwischen 5 und 16 Euro an krankheitsbedingten Kosten sparen. Verkehrt sei es, wenn kranke Beschäftigte aus Pflichtgefühl oder Angst um den Arbeitsplatz nicht zu Hause bleiben würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.