Eine genetische Veranlagung zu Krampfadern ist viel seltener, als Ärzte bisher annahmen. In einer deutschen Studie mit 2700 Venenkranken fanden Forscher in fast 83 Prozent der Fälle andere Ursachen, berichtet das Patientenmagazin „HausArzt“. Die Untersuchung unterstreicht auch, wie wichtig Vorbeugung ist: Regelmäßige Bewegung, ausreichendes Trinken, Kneipp´sche Anwendungen wie Wechselduschen und ausgewogenen Ernährung helfen, die unschönen Venenprobleme zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.