Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen – für ansonsten Gesunde sind dies meistens Zeichen für einen Magen-Darm-Infekt. Diabetiker aber müssen in einem solchen Fall auch an eine „Ketoazidose“ denken, eine gefährliche Stoffwechselentgleisung, berichtet das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. Ursache kann etwa eine vergessene Insulininjektion sein, aber auch ein fieberhafter Infekt. Ein sehr charakteristisches Zeichen ist Acetongeruch in der Ausatemluft.

Der Geruch wird wie von faulen Äpfeln oder Nagellackentferner beschrieben. Dann ist es höchste Zeit für einen Urintest auf Aceton. Entsprechende Teststreifen sollten insulinpflichtige Diabetiker stets vorrätig haben. Ist der Test positiv, benötigt der Patient sofort Insulin und es sollte ein Arzt hinzu gezogen werden. Unbehandelt kann die Ketoazidose zu einem lebensgefährlichen Koma führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.