Die Deutschen mögen Mineralwasser und trinken immer mehr davon. In den vergangenen 30 Jahren ist der Konsum von 12,5 Liter pro Jahr auf fast 130 Liter gestiegen. Nur die Italiener greifen in Europa öfter zur Wasserflasche, berichtet die „Apotheken Umschau“. Wir Deutschen nehmen es beim Mineralwasser aber auch besonders genau: Es ist das einzige Lebensmittel, das amtlich zugelassen werden muss und so gut wie nicht behandelt werden darf.

Allerdings sind seit 1980 auch keine Mindestmengen an Mineralien mehr vorgeschrieben. Trotz des Booms für das abgefüllte sprudelnde Nass: Manches Leitungswasser ist genauso gut, manches sogar reicher an Mineralien, und Experten versichern: Die hohen Qualitätsanforderungen werden überall eingehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.