Erneute Ermunterung für ältere Menschen, ihrem Gehirn mehr zuzutrauen: Ein Forscherteam der Universität Zürich zeigte, dass Golftraining das Zusammenspiel von Hand und Auge deutlich verbessert und die beteiligten Hirnareale von 40- bis 60-Jährigen sogar wachsen lässt, berichtet die „Apotheken Umschau“. Die Golfanfänger hatten 40 Trainingsstunden bekommen und waren davor und danach per Kernspintomograf untersucht worden. Golfer, die den Unterricht in kurzer Zeit absolvierten, machten die größten Fortschritte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.