Das neue Patientenrechtegesetz stärkt den Patientenwillen

Das neue Patientenrechtegesetz stärkt das Recht auf Aufklärung vor einer Operation. „Wir werden in Zukunft mehr mit dem Patienten reden, dafür aber weniger operieren“, so die Erwartung von Professor Claus-Dieter Heidecke, Geschäftsführender Direktor der Chirurgischen Klinik der Universitätsmedizin Greifswald. „Manche Chirurgen tun sich noch schwer, das zu akzeptieren“, so Heidecke im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Und wenn Patienten eine angeratene Operation ablehnen? „Dann ist es eben so“, sagt der Chirurg. „Dann gilt es, die nächstbeste Lösung für ihn zu finden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.