Wie sehr gezuckerte Limonaden das Risiko erhöhen, an Diabetes zu erkranken

Trinkt jemand täglich 0,3 Liter gezuckerte Limonade, wächst die Wahrscheinlichkeit, dass er an Typ-2-Diabetes erkrankt, um 22 Prozent. Bei einem Glas mehr steigt sie noch einmal um den gleichen Wert, unabhängig von anderen Faktoren wie etwa Übergewicht, berichtet die „Apotheken Umschau“.

Den Zusammenhang konnten Forscher des Imperial College London (England) nachweisen. Sie analysierten die Daten von 340000 Erwachsenen, darunter viele Deutsche. Bei zuckerfreien Limonaden fanden sie keinen derartigen Zusammenhang. Ein Liter Cola enthält zum Beispiel rund 106 Gramm Zucker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.