Es ist nicht einmal sicher, dass der „Eid des Hippokrates“ von Hippokrates stammt

Kein heute arbeitender Arzt hat je den „Eid des Hippokrates“ abgelegt, auch wenn das viele Menschen glauben. Es ist nicht einmal verbürgt, dass der Eid wirklich vom dem griechischen Wanderarzt Hippokrates stammt, über den so wenig nachgewiesen ist, dass der Medizinhistoriker Dr. Oliver Overwien von der Humbold-Universität Berlin in der „Apotheken Umschau“ vorsichtig formuliert:

„Wir gehen heute davon aus, dass Hippokrates tatsächlich gelebt hat.“ Die als hippokratischer Eid seit der Antike bekannte Selbstverpflichtung von Medizinern wurde 1948 in die „Genfer Deklaration des Weltärztebundes“ eingearbeitet. Aber auch dieses „Genfer Gelöbnis“ muss kein angehender Arzt leisten. Die Kernaussagen gelten jedoch, rund 2500 Jahre nach Hippokrates, immer noch als ärztlicher Ehrenkodex.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.