„Sport-Check“ kann bei Diabetes lebensrettend sein

Regelmäßige Bewegung verbessert den Blutzucker. Daher sollten vor allem Menschen mit Typ-2-Diabetes möglichst oft Sport treiben. „Wer allerdings jahrelang inaktiv war, ist gut beraten, wenn er vorher zum Arzt geht und eine Sport-Tauglichkeitsuntersuchung machen lässt“, rät Professor Bernhard Schwaab, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen, im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber.

Denn die ungewohnte Anstrengung kann das Herz rasch überfordern. Dazu kommt, dass Diabetiker mitunter die Warnzeichen eines Herzinfarktes nicht spüren, weil die hohen Zuckerwerte die Nerven geschädigt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.