Bei Diabetes kann Alkohol Unterzuckerungen auslösen

Nach einem feucht-fröhlichen Abend sollten Diabetiker ihren Blutzucker im Auge behalten. Denn Alkohol kann ihn in gefährliche Tiefen rauschen lassen. Solange die Leber nämlich damit beschäftigt ist, Alkohol abzubauen, kann sie keinen Zucker ins Blut abgeben. Der in der Leber gespeicherte Zucker dient unter anderem dazu, Unterzuckerungen in der Nacht zu verhindern.

„Diabetiker sollten zu alkoholischen Getränken immer Kohlenhydrate essen und ihren Blutzucker nach Alkoholgenuss am Abend etwas höher halten als sonst“, rät Dr. Bertil Kluthe von der Klinik Hohenfreudenstadt im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. Auch eine zusätzliche Zuckerkontrolle in der Nacht sei dann durchaus sinnvoll.

Leave a Reply