Ältere Menschen sind heute besser als früher in ihr soziales Umfeld integriert

Im Vergleich zu den 1990er Jahren fühlen sich immer weniger Senioren einsam. „Das gilt besonders für die Altersgruppe der 70- bis 85-Jährigen“, sagt Dr. Maja Wiest vom Deutschen Zentrum für Altersfragen, Berlin, im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Mögliche Erklärung: Infolge der gestiegenen Lebenserwartung bleiben Paaren heute mehr gemeinsame Jahre.

Außerdem seien Senioren gut in Familie, Nachbarschaft und Freundeskreise eingebunden. Wiest hatte mit Kolleginnen die Daten von rund 4000 Deutschen zwischen 40 und 85 ausgewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.