Der Nachwuchs kinderreicher Familien lässt sich selten scheiden

Wer mit vielen Geschwistern aufwuchs, wird seltener geschieden als Menschen mit höchstens einem Geschwisterkind, das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf eine US-Studie. Spätere Ehen sind demnach umso stabiler, je mehr Geschwister jemand hatte. Mögliche Erklärung: Wer in einer großen Familie aufwächst, entwickelt früh die Fähigkeit, sich mit anderen auseinanderzusetzen – eine gute Basis für Beziehungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.