Fettabsaugungen beliebteste Schönheits-OPs bei Männern

Eine gute Figur steht bei den Männern ganz oben auf der Beauty-Liste. Deshalb sind Fettabsaugungen die Schönheitsoperationen, die von Männern in Deutschland am meisten nachgefragt werden. „Es sind vor allem sportlich-schlanke Männer mittleren Alters, die sich eine Fettabsaugung wünschen“, sagt Dr. med. Karl Heinz Horak, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie der Clinic im Centrum Leipzig. „Sie stören sich vor allem an Fettpölsterchen am Bauch und an den Hüften und kommen zu uns, weil sie durch Sport daran nichts mehr ändern können.

Übergewichtige Menschen sieht Horak dagegen selten. „Diese Patienten schicke ich auch wieder weg, denn die Behandlung eignet sich nicht zur Gewichtsabnahme“, betont er. Fettabsaugungen sind vielmehr zur Körperformung geeignet, das heißt zur gezielten Reduktion von Fettdepots an ausgewählten Körperpartien wie Bauch, Beinen und Gesäß. Horak und sein Kollege Dr. med. Harald Kaisers wenden seit sieben Jahren für die Fettabsaugung das hochmoderne Verfahren der Wasserstrahl-assistierten Liposuktion (WAL) an. Diese Methode gilt als besonders schonend und kann ohne Narkose im Dämmerschlaf durchgeführt werden.

Zunächst wird an den gewünschten Körperpartien über eine Kanüle ein aktiver Wasserstrahl in das Unterhautfettgewebe gepumpt. Damit der Patient keine Schmerzen oder kein Druckgefühl verspürt, wird der Flüssigkeit ein örtliches Betäubungsmittel beigemischt. Durch den Flüssigkeitsstrahl wird das Fettgewebe zunächst aufgelockert. Direkt danach wird es durch einen zusätzlichen Sog der Pumpe abgesaugt.

Die WAL-Methode hat gegenüber herkömmlichen Verfahren den Vorteil, dass weniger Flüssigkeit gebraucht wird. Sie erfordert von dem Operateur kaum Kraft, vielmehr werden die Fettzellen durch ruhige, langsame Bewegungen der Kanüle gelockert und absaugt. „Da wenig Flüssigkeit in den Körper gelangt, können wir auch schon während der Absaugung erkennen, wie das Ergebnis aussehen wird und eventuell noch Korrekturen durchführen“, sagt Horak. Nach dem Eingriff sind die Patienten schnell wieder fit, Nebenwirkungen wie blaue Flecken und Schwellungen treten selten auf.

Ob ein schlanker Bauch damit über Jahre garantiert ist, hängt aber nicht nur von den Fähigkeiten des Operateurs ab: „Die Fettzellen, die abgesaugt werden, sind weg und kommen auch nicht mehr wieder“, betont Horak. „Aber es können sich die verbliebenen Fettzellen, die wir nicht alle entfernen können, wieder füllen, wenn der Patient über einen längeren Zeitraum beim Essen über die Stränge schlägt.“ Wer also dauerhaft von einer Fettabsaugung profitieren will, sollte anschließend auch auf seine Ernährung achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.