Für Krebspatienten sind die Aussichten besser, wenn ein Lebensgefährte sie unterstützt

Verheiratete Krebspatienten haben bessere Chancen als Unverheiratete. Ihr Krebs wird häufiger früh entdeckt und sie erhalten öfter eine angemessene Behandlung. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf eine US-Studie, für die Daten von 734000 Patienten eines US-Krebsregisters ausgewertet werden konnten. Die Forscher vermuten einen positiven Einfluss des Partners: Er begleitet den Erkrankten zu Terminen, sorgt für Therapietreue und unterstützt ihn darin, die Behandlung durchzuhalten.

Leave a Reply