Migräne kommt nicht vom Essen

Viele Migräne-Patienten verdächtigen bestimmte Lebensmittel, für ihre quälenden Kopfschmerz-Attacken verantwortlich zu sein. Professor Andreas Straube, Präsident der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. warnt vor dieser Theorie: „Ich halte nichts von wahnwitzigen Diätvorschlägen. Das schränkt nur die Lebensqualität ein und stresst Betroffene“, sagt er im Apothekenmagazin „Baby und Familie“.

Er vermutet, dass oft nicht das Nahrungsmittel selbst an einem Schub Schuld ist, sondern die Angst davor. Als einzige Ausnahme von dieser Regel nennt er den Alkohol. Er erweitert die Gefäße und kann die Migräne verstärken.

Leave a Reply