Jeder Sechste kauft Weihnachtspräsente erst kurz vorm Heiligen Abend

Hektischer Endspurt vor dem Fest: Jeder Sechste (17,6 %) ist an Heiligabend oder am Vortag fast immer noch auf der aufgeregten Suche nach passenden Geschenken. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“. Vor allem Männer zögern den Präsente-Kauf gerne bis zur letzten Minute hinaus (Männer: 21,7 %; Frauen: 13,7 %). Jeder zweite Mann (52,5 %) findet es dabei extrem schwierig, zu Weihnachten noch passende Geschenke zu finden, weil man sich im Laufe des Jahres Wünsche immer gleich selbst erfüllt. Frauen geht es dabei ganz ähnlich (45,0 %). Mehr als ein Viertel der Männer und Frauen (27,9 %) entkommt dem Stress ums passende Geschenk für den Partner dank einer recht simplen Lösung: Sie haben beschlossen, sich zu Weihnachten gegenseitig einfach nichts mehr zu schenken.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.015 Personen ab 14 Jahren, darunter 495 Männer und 520 Frauen.

Leave a Reply