Was zu tun ist, wenn das Auge zuckt, verklebt ist oder sich verfärbt

Wer viel arbeitet, Stress im Beruf oder privat hat, unter Schlafmangel leidet oder sich in Räumen mit trockener Heizungsluft aufhält, sieht die Spuren oft an den eigenen Augen. Sie sind dann leicht gerötet, das Lid zuckt. Das Magazin Reader’s Digest klärt in seiner Januar-Ausgabe auf, wann solche Beschwerden harmlos sind und wann es ratsam ist, einen Augenarzt aufzusuchen.

Wer zum Beispiel morgens mit geröteten und verklebten Augen aufwacht, hat sich wahrscheinlich eine Bindehautentzündung zugezogen. Ursache sind oftmals Bakterien oder Viren, dann ist die Entzündung ansteckend und kann leicht auf Mitmenschen übertragen werden. Auch trockene Heizungsluft, Zigarettenrauch oder grelles Sonnenlicht können die Bindehaut reizen. Im Zweifelsfall ist es besser, sich einen Termin beim Augenarzt geben zu lassen. Das gleiche gilt für den Fall, dass über Tage hinweg das Augenlid zuckt und der Körper damit auf Überanstrengung reagiert. Vorsicht und ein Besuch des Haus- oder Facharztes ist auch für den Fall geboten, dass sich das Weiße im Augapfel oder die Bindehaut gelb färben. Es handelt sich um Anzeichen, dass möglicherweise Galle oder Leber erkrankt sind. „Eine leicht Gelbfärbung der Augen kann auch auf eine Erkrankung des blutbildenden Systems hinweisen“, sagt Dr. Wolfgang Wesiack, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Internisten, in der neuen Ausgabe des Magazins Reader’s Digest.

Erst einmal kein Grund zur Panik besteht, wenn von jetzt auf gleich ein Blutfleck im Auge zu sehen ist. Meist steckt dahinter nur ein geplatztes Äderchen infolge starken Niesens oder Hustensund der Fleck verschwindet nach und nach. Dennoch rät Dr. Georg Eckert, Sprecher des Bundesverbandes der Augenärzte Deutschlands, zum Arztbesuch: „Es könnte auch ein mit bloßem Auge nicht sichtbarer Fremdkörper dahinterstecken, der entfernt werden muss, oder eine schwere Entzündung.“ Denkbar ist auch, dass der Patient unter Bluthochdruck leidet. Vor diesem Hintergrund ist häufiges Blinzeln erst einmal harmlos. Wer darunter leidet, dem raten die Experten zu einem Sehtest, weil vor allem kurzsichtige Menschen derartige Beschwerden haben. Weitere mögliche Ursachen sind eine Allergie oder ein Fremdkörper im Auge.

Leave a Reply