Asthma durch scharfe Reiniger

Wer bei der Arbeit viel Reinigungssprays benutzt, sollte unbedingt vermeiden, diese einzuatmen, rät das Patientenmagazin „HausArzt“ unter Berufung auf eine britische Studie. Wissenschaftler des Londoner Imperial College ermittelten besonders für Reinigungskräfte, aber auch für Köche, Kellner und Barkeeper ein erhöhtes Asthma-Risiko durch scharfe Reinigungsmittel. Rund 16 Prozent der Asthmaerkrankungen seien eine Folge beruflicher Belastung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.