Herzmuskelentzündung: Sie zeigt sich manchmal erst Wochen nach einem Infekt

Ein fiebriger Infekt ist meistens nach wenigen Tagen ausgestanden. Trotzdem sollte man sich in der akuten Phase unbedingt schonen, denn auch bei jungen, zuvor kerngesunden Menschen kann der Infekt aufs Herz übergreifen und gefährlich werden. In der akuten Phase erkennt dies ein Arzt ziemlich sicher. Verschleppt wird eine Herzmuskelentzündung aber häufig, wenn sie sich etwa mit Atemnot und Herzschmerzen erst Wochen nach dem der Infekt bemerkbar macht.

Patienten warten dann häufig zu lange, bis die Beschwerden sie zum Arzt führen, sagt Dr. med. Max Miedaner aus Elisabethszell im Patientenmagazin „HausArzt“. Dann sei der Herzmuskel meist schon geschwächt. „Einem Patienten hilft nur Ruhe“, so Miedaner. „Eine ursächliche Behandlung der Herzmuskelentzündung gibt es nicht.“ Bis sich der Patient wieder belasten kann, könne es Monate dauern. Meistens heilt das Herz ohne Einbußen aus. Aber auch bleibende Beeinträchtigungen sind möglich.

Leave a Reply