Muttermilch bleibt in weiten Teilen ein Rätsel

Muttermilch gilt als Zaubermittel für Babys Gesundheit – aber ihr Geschmack und ihre Inhaltsstoffe sind bis heute ein Rätsel für Forscher. Bislang ging man davon aus, dass Aromen, die Stillende zu sich nehmen, in die Milch übergehen.

Eine neue Studie der Erlanger Lebensmittelchemikerin Prof. Dr. Andrea Büttner zeigt laut einem Bericht des Apothekenmagazins „Baby und Familie“, dass dies nicht immer zutrifft: Fischöl und Stilltee etwa lassen sich in der Muttermilch nicht herausschmecken, selbst wenn die Mutter große Mengen davon aß beziehungsweise trank. Babys ist das egal, ihnen schmeckt’s so oder so.

Leave a Reply