Deutsche wollen Ärger meist möglichst schnell und friedlich aus der Welt schaffen

Wenn sich Männer und Frauen in Deutschland über jemanden anderen ärgern, zeigen sie trotz allen Zwists häufig Verständnis für ihr Gegenüber. Drei Viertel der Befragten (68,8 %) gaben bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals „www.apotheken-umschau.de“ an, sie versuchten bei solchen Problemen meist die Situation oder Meinung des anderen nachzuvollziehen.

Fast ebenso viele (65,5 %) betonten, sie würden bei Ärger über jemanden diese Person möglichst sofort darauf ansprechen und den Konflikt so möglichst friedlich beheben wollen. Die meisten (78,5 %) haben auch kein Problem damit, sich nach einem Streit zu entschuldigen, wenn sie im Unrecht waren. Sieben von Zehn (70,0 %) verfolgen zur Konfliktlösung die Strategie, nach einem Streit ein bisschen abzuwarten, bis sich die Wogen geglättet haben, um dann möglichst gemeinsam mit dem anderen nach einer Lösung zu suchen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals „www.apotheken-umschau.de“, durchgeführt in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.962 Männern und Frauen ab 14 Jahren.

Leave a Reply