Gesunde Nieren: Alles was man wissen muss, damit unser körperliches „Klärbecken“ reibungslos funktioniert

Gesundheit und Fitness sind immer enorm wichtige Themen, damit es uns gut geht. Legen wir unser Augenmerk heute mal auf die Nieren. Unglaublich was diese beiden faustgroßen Organe leisten, damit unser Körper reibungslos funktioniert. 1.500 Liter Blut strömen täglich durch die Nieren, sie filtern Abfallprodukte aus dem Blut, erzeugen Urin, steuern den Blutdruck, produzieren Hormone und regulieren den Wasser- und Salzhaushalt. Damit das so bleibt, sollte man diese bohnenförmigen Organe gut behandeln und Schäden vermeiden, schreibt das Apothekenmagazin Diabetes Ratgeber. Darum haben wir Allgemeinmediziner und Chefredakteur Dr. Andreas Baum gefragt: Was schadet den Nieren?

Was den Nieren schadet, das sind vor allem schlechte Blutzuckerwerte und hoher Blutdruck, und beides kann man verbessern, indem man Übergewicht vermeidet. Außerdem ist es günstig, wenn man nicht zu viel Salz verwendet, weil Salz bei ganz vielen Menschen den Blutdruck hochtreibt. Seinen Salzverbrauch kann man ganz schnell und effektiv verringern, wenn man statt Salz mehr Kräuter verwendet, auf Fertigprodukte verzichtet und mit frischen Zutaten selber kocht.

Wie sollte eine Ernährung aussehen, die den Nieren guttut?

Zuerst mal: es gibt keine spezielle Nierendiät, mit der man Nierenproblemen vorbeugen kann, zum Beispiel indem man Eiweiß stark einschränkt. Das ist allenfalls bei einer fortgeschrittenen Nierenschwäche sinnvoll. Wichtig ist ganz einfach, dass man sich gesund und ausgewogen ernährt und auf sein Gewicht achtet. Das ist gut für den Stoffwechsel und für den Blutdruck und damit auch für die Nieren.

Man hört immer wieder, dass man viel trinken soll, um Nierenschäden vorzubeugen. Ist das richtig?

Klares Nein: Man soll aber auch nicht zu wenig trinken. Eine gute Hausnummer sind zum Beispiel 1 ½ bis 2 Liter den Tag. Nur mit Alkohol sollte man zurückhaltend sein, vor allem, wenn man zu hohen Blutdruck hat, weil Alkohol den Blutdruck erhöht, und das ist auf Dauer auch für die Nieren schlecht.

Vielen Dank Herr Dr. Baum. Die Raucher unter uns müssen jetzt ganz tapfer sein, denn der Verzicht auf Zigaretten ist mit das wirksamste Mittel für unsere Gefäße und damit für die Nierengesundheit, berichtet der Diabetes Ratgeber.

Leave a Reply