Ab dem siebten Lebensjahr gehen die Bilder der Kindheit verloren

Viele Ereignisse der frühen Kindheit haben wir als Erwachsene längst vergessen. Mit etwa sieben Jahren gehe die Erinnerung daran nach und nach verloren, berichtet die „Apotheken Umschau“. Forscher der Emory-Universität in Atlanta (USA) befragten 83 Kinder im Alter von drei Jahren und danach in regelmäßigen Abständen nach für sie wichtigen Ereignissen.

Mit fünf, sechs und sieben Jahren konnten sich die Kinder an bis zu 72 Prozent der Ereignisse erinnern. Im Alter von acht und neun Jahren lag dieser Wert nur noch bei etwa 35 Prozent.

Leave a Reply