Es bringt nichts, sich einzureden, man sei gar nicht nervös

Morgen wollen Sie auf der Hochzeit Ihrer Tochter eine Rede halten – und die Nerven liegen blank? Jetzt bloß nicht dauernd sagen: „Ruhig Blut!“ Besser ist es, sich das Lampenfieber einzugestehen, rät das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ unter Berufung auf Forscher der Harvard Universität in Cambridge (USA). Diese haben durch Beobachtung von 140 Testpersonen herausgefunden, dass diejenigen, die sich vor einer öffentlichen Ansprache ihre Aufregung eingestanden hatten, den besseren Auftritt hinlegten.

Leave a Reply