Auslandskrankenversicherungen sind preiswert und schützen vor hohen Kosten

Wer im Ausland erkrankt oder sich verletzt, kann schnell ein finanzielles Fiasko erleben. Meist gilt man als Privatpatient, bekommt eine entsprechend hohe Rechnung und bleibt auch bei Behandlungen im europäischen Ausland oft auf einem Teil der Kosten sitzen. Dagegen schützt eine Auslandskrankenversicherung, die im Jahr für Familien bereits für etwa 15 Euro zu haben ist und auch den Rücktransport nach Deutschland ermöglicht, den die gesetzlichen Krankenkassen generell nicht übernehmen.

Wer eine Auslandskrankenversicherung abschließt, sollte sich jedoch intensiv mit dem „Kleingedruckten“ beschäftigen, rät die „Apotheken Umschau“. Achten Sie beispielsweise darauf, dass im Vertrag ein Rücktransport medizinisch „sinnvoll“ und nicht nur „notwendig“ sein muss. Chronisch Kranke sollen sich sicher sein, dass ihre Krankheit nicht ausgeschlossen ist. Auch privat versicherte Urlauber sollten überprüfen, ob ihr Vertrag uneingeschränkte Leistungen vor Ort abdeckt.

Leave a Reply