Hugo, Helga und Inge: Mixgetränke 2014 – auch ohne Alkohol

Zum Sommer gehören eisgekühlte Cocktails und Drinks einfach dazu. Das typische Frauengetränk ist eher süß, enthält nicht so viel Alkohol und ist schick dekoriert. Auch in diesem Sommer ist der „Hugo“ gefragt – eine Mischung aus Prosecco (oder Sekt), Holunderblütensirup, Minze und Limette, aufgesprudelt mit Sodawasser. Ganz ähnlich wird „Helga“ zubereitet, die durch Himbeersirup und frische Himbeeren rosa gefärbt ist.

In diesem Jahr gibt es eine neue Variante der Prosecco-Mixgetränke mit Retroname – die herbe „Inge“ mit Ingwersirup, feinen Ingwerscheiben und Basilikumblättern oder Minze. Ganz einfach lässt sich der Ingwersirup selbst herstellen: Für 200 ml Sirup braucht man 200 g braunen Zucker, 200 ml Wasser, etwas Zitronenschale und eine Knolle Ingwer in Scheiben geschnitten. Alle Zutaten werden erhitzt, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschließend mindestens 15 Minuten ziehen lassen, durch ein Sieb gießen, abfüllen und fertig!

Bei sommerlich-heißen Temperaturen sind Drinks ohne Alkohol aber die bessere Alternative. Denn ebenso lecker ist ein alkoholfreier Hugo – auch für Männer: Dafür werden 100 ml Ginger Ale und 150 ml Mineralwasser gemischt, dazu ein Schuss Holunderblütensirup, frische Minzblätter und Limette. Die Limette wird geviertelt und leicht zerdrückt, die Minze eventuell etwas zerstößelt. Serviert wird der erfrischende Sommerdrink mit Eiswürfeln in einem bauchigen Weinglas. Eine alkoholfreie Helga gelingt mit Himbeer- oder Traubensaftschorle, und beim Sommercocktail Inge lässt sich der Prosecco durch Tonic Water ersetzen.

Heike Kreutz, aid.de

Leave a Reply