Braten mit Olivenöl

Hierzulande sind Butterschmalz und Plattenfette die gängigen Fette zum Braten. Am Mittelmeer ist das ganz anders: Dort kommt Olivenöl nicht nur an den Salat, sondern auch in die Pfanne und sogar in süßes Gebäck, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Das Öl verträgt Temperaturen von bis zu 230 Grad. Zum Braten sollte man ein raffiniertes Olivenöl wählen, es ist stabiler; ein kalt gepresstes wäre zudem zum Erhitzen zu schade.

Wer ein einheimisches Öl vorzieht, kann raffiniertes Rapsöl oder Sonnenblumenöl der Sorte „high oleic“ zum Braten verwenden. Die Samen dieser Pflanzen sind wie Oliven reich an der hitzebeständigen und gesunden Ölsäure.

Leave a Reply