Drei Viertel der Deutschen brauchen morgens unbedingt eine Tasse Kaffee, um in die Gänge zu kommen

Ohne einen morgendlichen Kaffee läuft in deutschen Haushalten und Büros offenbar so gut wie gar nichts: Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ gab die große Mehrheit der Bundesbürger (75,7 %) an, auf ihre Tasse Kaffee am Morgen einfach nicht verzichten zu können.

Besonders „süchtig“ nach ihrer Dosis Koffein sind dabei Berufstätige (80,2 %) aber auch Rentner und Pensionäre (84,8 %). Viele der Kaffeetrinker belassen es selbstverständlich nicht bei der morgendlichen Ration Koffein: Jeder dritte von ihnen (34,1 %) gibt an, im Laufe eines Tages mindestens fünf Tassen Kaffee zu sich zu nehmen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.986 Männern und Frauen ab 14 Jahren, darunter 852 Personen, die nach eigenen Angaben im Laufe des Tages am häufigsten Kaffee trinken.

Leave a Reply