Wer fernsieht, redet nicht mit dem Kind, und das lernt langsamer sprechen

Fernsehen hindert Kinder beim Sprechenlernen, sogar wenn das Programm nur im Hintergrund läuft. Das berichtet das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ unter Berufung auf eine US-Studie, die zeigt, dass Eltern dann weniger mit ihren Babys und Kleinkindern sprechen und auch weniger neue Wörter benutzen. Gibt es keine Störfaktoren, sind die Eltern deutlich kommunikationsfreudiger. „Kinder profitieren stark davon, wenn ihre Eltern sich ihnen aktiv zuwenden“, erklärt Studienleiterin Tiffany A. Pempek.

Leave a Reply