Mit rotierenden Andockstellen suchen Tumorzellen ein Ziel für Metastasen

Forscher der Duke-Universität in den USA haben im Labor nachvollziehen können, wie sich Krebszellen wahrscheinlich orientieren, wenn sie Gewebe durchbrechen, in Organe eindringen und dort Metastasen bilden. Mit rotierenden Rezeptoren suchen sie aktiv nach dem Botenstoff Netrin, berichtet die „Apotheken Umschau“. Netrin spielt bei den meisten tödlichen Krebsformen eine Rolle. Die Wissenschaftler halten diese Rezeptoren für ein gutes Ziel für neue Krebsmedikamente.

Leave a Reply