Viele Bundesbürger fühlen sich durch die Verwendung eines Duftes gepflegter, attraktiver und selbstbewusster

Ein paar Tropfen Parfüm lassen viele Bundesbürger zufriedener und selbstsicherer durchs Leben gehen. Drei Viertel der Frauen und Männer in Deutschland (77,8 Prozent) fühlen sich durch die Verwendung eines guten Duftes gepflegter, zwei Drittel empfinden sich dadurch auch attraktiver (64,7 Prozent), wie eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals „apotheken- umschau.de“ ergab. Mehr als jeder Zweite (54,9 Prozent) fühlt sich durch die Verwendung eines guten Duftes sogar selbstbewusster. Insbesondere Frauen empfinden sich dank Parfüm oder Eau de Toilette gepflegter (82,3 Prozent), attraktiver (73,0 Prozent) bzw. selbstbewusster (63,2 Prozent).

Fast zwei Drittel aller Bundesbürger (63,7 Prozent) verwenden einen Duft, wenn sie bei jemandem einen guten Eindruck hinterlassen möchten. Dabei ist für die Deutschen Vielfalt beim Parfüm Trumpf: Mehr als die Hälfte der Bundesbürger (53,5 Prozent) besitzt nach eigenen Angaben mehrere Düfte und verwendet sie dem Anlass entsprechend. Allerdings ist der Unterschied zwischen den Geschlechtern hier beträchtlich: Während nur etwas mehr als ein Drittel der Männer (36,9 Prozent) mehrere Düfte im Badezimmerregal stehen hat, sind es bei den Frauen mehr als zwei Drittel (69,5 Prozent). Fast jeder Zweite in Deutschland (47,2 Prozent) probiert gern neue Düfte aus – 62,0 Prozent der Frauen, aber nur 31,8 Prozent der Männer.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals „www.apotheken-umschau.de“, durchgeführt in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.130 Frauen und Männern ab 14 Jahren, davon 1.086 Frauen und 1.044 Männer.

Leave a Reply