Käse kaufen und aufbewahren – so haben Sie lange etwas davon

Kenner kaufen Käse am Stück – und am besten an der Käsetheke. Dort kann man sich genau die gewünschte Menge frisch abschneiden lassen. Vorgeschnittene Scheiben mögen praktisch sein, aber sie trocknen schneller aus. Die ideale Verpackung ist daher das Käsepapier. Luftdicht verpackt ist nicht zu empfehlen, denn Käse muss atmen können, sagt die Käsesommelière Roswitha Boppeler aus Kempten im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“.

Damit Käse mit seinem Geruch nicht den ganzen Kühlschrank ausfüllt, sperrt man ihn – samt Käsepapier – in eine Plastikdose. Nur in Käseglocken aus Glas oder Keramik ist kein Käsepapier erforderlich. Die beste Lagertemperatur für Käse liegt zwischen 8 und 16 Grad. Käse entwickelt sein volles Aroma erst bei Zimmertemperatur, deshalb sollte man ihn eine halbe bis eine Stunde vor dem Essen aus der Kühlung nehmen.

Leave a Reply