Für Großteil der Deutschen hat Weihnachten seine religiöse Bedeutung verloren

Was Weihnachten angeht, sind viele Deutsche desillusioniert: Drei Viertel der Männer und Frauen (78,4 %) sind der Ansicht, das Christfest habe seine eigentliche religiöse Bedeutung verloren und sei nur noch Geschäfte- und Geldmacherei. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“.

Für jeden Zweiten (53,2 %) bedeutet Weihnachten vor allem, „ein paar freie Tage zu haben“. Für viele (44,9 %) ist die Advents- und Weihnachtszeit vor allem auch eine Zeit, in der man ohne schlechtes Gewissen nach Herzenslust schlemmen und Leckereien verzehren kann. Jeder Sechste (15,8 %) gibt an, Weihnachten überhaupt nur noch wegen seiner Kinder oder Enkelkinder zu feiern.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.111 Männern und Frauen ab 14 Jahre.

Leave a Reply