Wann beim Fieber von Babys und Kleinkindern ein Arztbesuch nötig ist

Ein Baby im Alter von ein oder zwei Monaten mit einer Temperatur von 38 Grad und mehr, muss auf jeden Fall zum Arzt. „Fieber ist bei den ganz Kleinen meist das einzige Zeichen einer Infektion“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes Liese, Leiter der Pädiatrischen Infektiologie und Immunologie an der Universitätskinderklinik Würzburg, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Bei älteren Babys und Kleinkindern sollte der Allgemeinzustand über den Arzt-Besuch entscheiden.

„Einen definitiven Wert gibt es da nicht“, so Liese. Ist das Kind verändert, besonders ruhig oder gar abwesend oder steigt das Fieber auf 40 Grad heißt es: Ab zum Arzt. Gleiches gilt, wenn das Fieber länger als einen Tag dauert, das Kind Symptome wie Kopfweh hat, nicht genügend trinkt, sich sehr schlapp fühlt oder einen Fieberkrampf erleidet. Liese rät, bei Fieber ab 40 Grad dieses mit Ibuprofen oder Paracetamol zu senken.

Leave a Reply