Jeder vierte Mann lässt sich im Urlaub gerne einen Bart stehen

Für die Mehrheit der Männer in Deutschland ist die regelmäßige Rasur ein lästiges Übel, wie jetzt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals „apotheken-umschau.de“ herausfand (54,6 %). Kein Wunder also, dass viele im Urlaub gerne darauf verzichten: Jeder vierte Mann (23,9 %) in Deutschland lässt sich der Umfrage zufolge in den Ferien oft einen Bart wachsen, den er dann später wieder abrasiert.

Fast genauso viele (22,1 %) betonen, zurück zuhause sei ein Bart für sie ein Tabu. Schließlich müssten sie im Beruf stets gepflegt aussehen und rasierten sich deshalb zuhause regelmäßig. Einige folgen auch einem Veto der Liebsten und geben zu, früher einen Bart getragen zu haben, diesen aber ihrer Frau oder Partnerin zuliebe abrasiert zu haben (11,1 %).

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals „apotheken-umschau.de“, durchgeführt in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.023 Männern ab 14 Jahren.

Leave a Reply