Warum der Eintritt in den Ruhestand ein guter Zeitpunkt für mehr Bewegung ist

Bewegung wirkt sich bei jedem Menschen positiv auf Körper, Geist und Seele aus. Immer! „Dabei verzeiht der Organismus auch jahrzehntelanges Nichtstun“, versichert Prof. Ingo Froboese von der Sporthochschule Köln. Ein guter Zeitpunkt für ein bewegteres Leben ist etwa der Einstieg in den Ruhestand mit 65. Wer dann loslegen möchte, sollte sich aber Aktivitäten suchen, die ihm auch Freude bereiten und abwechslungsreich sind, rät das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“.

„Ältere sollten am besten alles machen“, betont Dr. Petra Mommert-Jauch vom sportwissenschaftlichen Institut des Karlsruher Instituts für Technologie. „Montags zum Schwimmen, dienstags zum Tanzen, donnerstags zum Walken.“ Variation heißt das Zauberwort. Bewegungsabläufe verändern – das frischt auch den Kopf auf.

Leave a Reply