Diabetes in der Schwangerschaft immer häufiger

Die Zahl der Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. 2013 wurde die Krankheit bei vier Prozent aller Schwangeren diagnostiziert, dreimal so häufig wie noch vor zehn Jahren. Das berichtet das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. Der Anstieg könne aber darauf zurückzuführen sein, dass Schwangere heute öfter auf Diabetes untersucht werden.

Ein Schwangerschaftsdiabetes bildet sich nach der Geburt zwar oft zurück. Allerdings haben betroffene Frauen ein hohes Risiko, später an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Regelmäßige Bewegung und das Vermeiden von Übergewicht helfen, Diabetes zu verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.