Dick durch Stress und Kummer?

Noch schnell zwei Burger auf dem Weg zum nächsten beruflichen Termin, eine Extra-Portion Schokolade für die angegriffenen Nerven oder eine Schachtel Pralinen gegen Liebeskummer: Etwa jeder dritte Bundesbürger (31,9 Prozent) isst besonders viel, wenn er Stress oder Kummer hat.

Laut einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsportals „apotheken-umschau.de“ nehmen insbesondere viele Frauen (39,9 Prozent) in solchen Situationen deutlich mehr zu sich als sonst. Unter den Männern geben nur 23,6 Prozent an, bei Stress und Kummer zu viel zu essen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals „apotheken-umschau.de“, durchgeführt in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.165 Bundesbürgern ab 14 Jahren, darunter 1.104 Frauen und 1.061 Männer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.