Jeder Zweite kann dem Winter nichts Positives abgewinnen und wartet ungeduldig auf das Frühjahr

Viele Menschen in Deutschland haben die Nase voll vom Winter und wollen ihre dicken Anoraks und Stiefel möglichst in den Keller verbannen. Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ gab jeder Zweite (53,1 %) an, er könne der kalten Jahreszeit überhaupt nichts abgewinnen und freue sich schon jetzt auf den Frühling.

Drei von Fünf (59,7 %) sind genervt davon, dass sie immer viel mehr Kleidung anziehen müssen als im Sommer. Ein Drittel (35,0 %) geht auch nur noch nach draußen, wenn er unbedingt muss. Und fast ebenso viele (29,8 %) leiden sogar unter der Dunkelheit und Kälte. Mehr als jeder Vierte (27,0 %) würde sich am liebsten zurückziehen und den ganzen Winter verschlafen. Nur wenigen Deutschen (7,9 %) ist die kalte Jahreszeit lieber als der Sommer.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.008 Männern und Frauen ab 14 Jahren.

Leave a Reply