Die meisten Alleinstehenden sehnen sich nach der großen und wahren Liebe

Obwohl sie vielleicht schon oft enttäuscht und verletzt wurden, haben sie die Suche nach der wahren Liebe noch nicht aufgegeben: Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins „Baby und Familie“ fand heraus, dass sich die große Mehrheit der ledigen Singles in Deutschland (73,3 %) immer noch nach der großen Liebe sehnt. Jeder Zweite trotzt dabei schlechten Erfahrungen: Die Hälfte dieser Befragten wurde in ihrem Leben beim Thema Liebe entweder schon häufig seelisch verletzt (46,7 %), ist schon öfter auf den Falschen/die Falsche hereingefallen und von ihm/ihr nur ausgenutzt worden (52,6 %) oder erlebte die Liebe bisher überwiegend als problembehaftet und kompliziert (52,1 %).

liebe

Trotzdem passiert es jedem zweiten ledigen Alleinstehenden (50,1 %) häufiger, dass er sich so richtig Hals über Kopf verliebt – der oder die Richtige war aber offenbar noch nicht dabei. Jeder Dritte (34,8 %) gibt zu, in Sachen Liebe äußerst wählerisch zu sein und sich gleich wieder zu trennen, wenn nicht von Anfang an alles hundertprozentig stimmt – und weiter auf die große Liebe zu warten.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „Baby und Familie“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2060 Männern und Frauen ab 16 Jahren, darunter 396 ledige Alleinstehende.

Leave a Reply