Viele Bundesbürger verfolgt der Stress bis ins Schlafzimmer

Die Augen haben sich am Morgen im Bett kaum geöffnet – schon sind sie da, die Sorgen und Nöte des Alltags: Fast jeder vierte Bundesbürger (24,1 Prozent) denkt nach eigenen Angaben schon beim Aufwachen an die Probleme, die tagsüber unweigerlich auf ihn zukommen werden.

Laut einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ hat fast jeder Sechste (15,9 Prozent) in Deutschland als Folge von Stress sogar Schwierigkeiten beim Einschlafen oder Durchschlafen. 15,6 Prozent beklagen, dass sie häufig unter durch Stress ausgelöste Beschwerden wie zum Beispiel Herz- oder Magenproblemen, Kopf- oder Rückenschmerzen leiden.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.986 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

Leave a Reply