Fast jeder Zweite braucht täglich Fleisch oder Wurst, nur sieben Prozent sind Vegetarier

Fleisch gehört für die meisten Bundesbürger zur Ernährung einfach dazu – zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“. In der Erhebung erklären nur 7,0 Prozent der Befragten, sich bevorzugt vegetarisch zu ernähren, wobei bei den Frauen der Anteil derjenigen, die üblicherweise zumindest auf Fleisch oder Fisch verzichten, mit 9,2 Prozent fast doppelt so hoch ist wie bei den Männern (4,7 Prozent).

Welche große Rolle Fleisch und Wurst bei vielen in der Ernährung spielen, zeigt ein weiteres Ergebnis der Umfrage: Bei fast der Hälfte (46,1 Prozent) der Befragten „muss“ eins von beiden mindestens einmal am Tag auf den Tisch. Auch hier entpuppen sich die Männer als die größeren Fleischliebhaber. Unter ihnen sind es sogar 62,7 Prozent, bei den Frauen hingegen nur 30,1 Prozent, die erklären, dass es wenigstens einmal täglich Fleisch oder Wurst geben muss.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 999 Frauen und 959 Männern ab 14 Jahren.

Leave a Reply